smartCOMMUNITY

Nimm deinen
Strombezug selbst
in die Hand

Mit smartCOMMUNITY profitierst du von Ökostrom aus ganz Österreich und hast die Möglichkeit, Sonnenstrom von Familie, Bekannten oder privaten Personen abzunehmen und so deinen Energiepreis zu optimieren. Digital und 100 % transparent.


Sorgenfrei Strom beziehen mit smartCOMMUNITY

Monatlich kündbar

Erhalte volle Kontrolle über dein Vertragsleben. Dank monatlicher Kündbarkeit bleibst du maximal flexibel.

Digital & transparent

Mit der smartENERGY App hast du dein Energielieben stets im Griff. Und falls doch nochmal Fragen aufkommen ist unser kostenloser Rückrufservice für dich da.

Erneuerbare Energie aus Österreich

Zusätzlich zur smartCOMMUNITY versorgen wir dich mit ressourcenschonender und umweltfreundlicher Energie aus Wasser, Wind und Sonne. Garantiert nachhaltig und regional.

So funkioniert es

Werde ein Teil der
Energiegemeinschaft

01
Online abschließen
Mit smartCOMMUNITY und smartCOMMUNITY Plus erhältst du Zugang zu unserer österreichweiten Handelsplattform für nachhaltige Energie. Ob mit oder ohne PV-Anlage, wir eröffnen dir neue Möglichkeiten dein Energieleben selbstbestimmt zu gestalten.
02
Energieleben gestalten
Du willst grünen Strom aus der Nachbarschaft kaufen, selbst erzeugten Sonnenstrom mit Bekannten teilen oder zu eigenen Konditionen verkaufen? smartCOMMUNITY bietet dir dafür die passende Plattform. Nimm dein Energieleben selbst in die Hand.
03
Einfach zurücklehnen
Unsere digitale Plattform kümmert sich ab sofort um deine Transaktionen und alle vertraglichen Details sowie Abrechnungen. Dabei behältst du mit der smartENERGY App alles digital im Blick und sollte sich mal was ändern, kannst du deine Konditionen jederzeit ändern.

smartCOMMUNITY

Regional Strom beziehen

smartCOMMUNITY ermöglicht dir den exklusiven Zugang zu unserer Handelsplattform, auf der du grünen Strom direkt von anderen Mitgliedern, wie Freunden und Familie, unkompliziert beziehen kannst.

Mitgliedsbeitrag pro Monat4,99 €

Jetzt Mitglied werden

smartCOMMUNITY

Handelsbilanz Januar 2024

Die angezeigten Werte beziehen sich auf den Energiehandel innerhalb der smartCOMMUNITY und den vereinbarten Konditionen untereinander. Alle Preise werden inkl. USt. 20% dargestellt.

* Werte gelten innerhalb der smartCOMMUNITY für Januar 2024.
Durchschnittspreis*
15,90 ct/kWh
Tiefstpreis*
0,00 ct/kWh
Höchstpreis*
24,00 ct/kWh
Gesamt gehandelte Strommenge*
1,56 MWh

Häufige Fragen

Deine Fragen und unsere Antworten

Wir wissen, dass Energie kein einfaches Thema ist. Daher haben wir hier die häufigsten Fragen und Antworten für dich gesammelt.

Teilnahmeberechtigt sind Kunden von smartENERGY, die über einen funktionierenden Smart Meter verfügen, der Verbrauchsdaten in 15-Minuten-Intervallen erfassen kann. Bei smartCOMMUNITY Plus brauchst du zusätzlich eine Energie-Erzeugungsanlage.

Um an smartCOMMUNITY teilzunehmen, benötigst du einen funktionierenden Smart Meter mit IME-Funktionalität, eine Energie-Erzeugungsanlage sowie einen entsprechenden Verbrauchs- bzw. Einspeisetarif von smartENERGY.

Ja, es wird eine Gebühr für die Teilnahme an smartCOMMUNITY erhoben. Die genauen Details findest du auf der Website von smartENERGY.

Durch die Teilnahme an smartCOMMUNITY kannst du als privater Energieerzeuger deine überschüssige Energie zu von dir bestimmten Konditionen an andere Teilnehmer:innen abgeben. Energiekonsumenten haben Zugang zu nachhaltig erzeugter Energie aus Österreich und können ihren Energieverbrauch auf eine neue und nachhaltige Art gestalten.

Für jedes 15-Minuten-Intervall können sogenannte Prosumer (smartCOMMUNITY Plus Teilnehmer:innen) überschüssigen Strom an andere Konsument:innen liefern, die ihrerseits und zeitgleich Strom benötigen. Dies wird als Peer-to-Peer-Energiehandel (P2P) bezeichnet. Die Plattform verfügt über eine leistungsstarke Handelsengine (alternativ „Handelslogarithmus“?) mit anpassbaren Regelsätzen, um die Handelsergebnisse aller Beteiligten zu optimieren. Benutzerdefinierte Verträge, Handelspräferenzen, Marktgebote und die Möglichkeit, überschüssige Energie gegen Produkte und Dienstleistungen einzutauschen, können hier berücksichtigt werden.

Hier handelt es sich um exklusive Verträge zwischen zwei Zählern, die sich auf einen bestimmten Preis für den Energieaustausch einigen. Der Verkäufer kann festlegen, zu welchem Preis er seinen Überschussstrom in jedem Vertrag anbieten möchte.

Dies ist ein offenes Bieterverfahren, bei dem Nutzer ihren maximalen Kaufpreis und ihren minimalen Verkaufspreis festlegen können. Je großzügiger das Angebot ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Gebot positiv abgeglichen wird und mit dieser Übereinstimmung der Handel auch abrechnungstechnisch stattfindet.

Nachdem es immer wieder zu Verzögerungen der Datenlieferung durch den jeweiligen Netzbetreiber kommen kann, werden die Daten erst 2 Tage im Nachhinein gehandelt und in der Plattform dargestellt, um sicherzustellen, dass so viele Daten wie möglich für den Handel berücksichtigt werden können!

Ja, als privater Energiekonsument bei smartCOMMUNITY hast du die Möglichkeit, individuelle Angebote von privaten Energieerzeugern und grünen Unternehmen zu erhalten. Durch den direkten Bezug von nachhaltig erzeugter Energie zu potenziell günstigeren Preisen kannst du deine Stromkosten senken.

Die Teilnahme an smartCOMMUNITY Plus ist österreichweit möglich und somit nicht lokal beschränkt.

Ja, bei smartCOMMUNITY kannst du deinen maximalen Bezugspreis selbst festlegen.

Ja, als Energieerzeuger bei smartCOMMUNITY Plus hast du die Kontrolle über den Preis, zu dem du deinen Überschussstrom innerhalb smartCOMMUNITY abgeben kannst.

Ja, als Energieerzeuger bei smartCOMMUNITY Plus hast du die Möglichkeit, deinen Überschussstrom direkt an Familie und Freunde zu senden.

Ja, es ist möglich, Strom zu verschenken, indem du einen Energiepreis bei der Angebotserstellung an Energiefreunde mit 0 Cent festlegst. Da das Stromnetz jedoch trotzdem genutzt wird, sind Netzgebühren sowie Steuern und Abgaben zu entrichten.

Ja, wenn du neben Familie und Freunden noch mehr überschüssigen Strom hast, kannst du diesen auch im Energiedepot von smartCOMMUNITY an Dritte verkaufen. Du legst deinen minimalen Verkaufspreis selbst fest.

Um diese Frage zu beantworten ist es wichtig zu verstehen, dass sich der Strompreis aus drei Komponenten zusammensetzt: dem Energiepreis, den Netzgebühren und den Steuern und Abgaben. Durch die Teilnahme an smartCOMMUNITY kannst du den Energiepreis bestimmen – die Netzgebühren sowie Steuern und Abgaben bleiben unverändert.

Die Abrechnung zwischen den Teilnehmern und dem jeweiligen Energieversorgern erfolgt einmal pro Jahr im Nachhinein. Eine monatliche Abrechnung ist möglich, wenn dies explizit beim Netzanbieter beauftragt wird.

Der Abnahmepreis von 9 Cent pro Kilowattstunde (kWh) beinhaltet die Kosten für die erhaltene Energie, jedoch nicht die Netznutzungs-, Netzverlust- und Messentgelte sowie gesetzlich vorgegebene Zuschläge, Beiträge, Förderbeiträge und Abgaben.

Die steuerliche Behandlung der Einnahmen aus dem Stromverkauf innerhalb smartCOMMUNITY kann sich in jedem Fall unterschiedlich gestalten. Wir empfehlen dir, dich bei steuerlichen Fragen an einen Fachexperten oder Steuerberater zu wenden.

Ja, diese wird dir auf deiner Jahresabrechnung gutgeschrieben.

Ja, Landwirte und Kleinunternehmen können von der Teilnahme an smartCOMMUNITY profitieren, insbesondere wenn sie über erneuerbare Energiequellen verfügen. Du hast die Möglichkeit, überschüssige Energie an anderen Standorten zu nutzen, sie im Energiedepot zu verkaufen oder direkt an andere Teilnehmer zum selbstdefinierten Preis zu liefern.

Bitte gib uns schriftlich nach der Anmeldung deine UID / LSBIF Nummer bekannt.

Ja, landwirtschaftliche Kunden können ihre selbst erzeugte Energie bei smartCOMMUNITY nicht nur verkaufen, sondern auch für den Eigenverbrauch nutzen. Dies ermöglicht eine effiziente Nutzung der erzeugten Energie und reduziert die Abhängigkeit von konventionellen Energiequellen.

Um eine monatliche Rechnung zu beantragen, melde dich bitte bei deinem Netzbetreiber. Da smartENERGY eine einheitliche Rechnung aus Netz- und Energiekosten anbietet, muss dein Netzbetreiber uns monatlich die verrechnungsrelevanten IME-Werte übermitteln. Sobald er uns diese Werte übermittelt, stellen wir dich auf monatliche Abrechnung um. Damit entfällt auch dein Teilzahlungsbetrag. 

Testimonials

Das sagen unsere Kundinnen und Kunden

Seitdem ich meinen Strom aussuche, achte ich viel mehr auf die Herkunft und kann sicher sein, woher er kommt.

LucySalzburg

Ich hätte mir nie gedacht, dass Strombezug von einer Energiegemeinschaft so unkompliziert funktionieren kann.

AchimSteiermark

Schon beeindruckend: einen Großteil meines Strombedarfs erhalte ich gratis von der PV-Anlage meiner Eltern.

MatthiasOberösterreich

Umstrukturierungsprojekt des Energie Steiermark Konzerns

Wir möchten dich darüber informieren, dass im Zuge eines Umstrukturierungsprojekts des Energie Steiermark Konzerns mit Oktober das Vermögen der Energie Steiermark Natur GmbH als übertragende Gesellschaft im Wege der Verschmelzung durch Aufnahme auf die Energie Steiermark Kunden GmbH als übernehmende Gesellschaft übertragen wurde. Die Energie Steiermark Natur GmbH wird daher mit Oktober als Gesellschaft gelöscht.

Diese gesellschaftsrechtliche Änderung hat keine Auswirkungen auf vertragliche Beziehungen, KundInnen oder MitarbeiterInnen und bisherige Strom- und Einspeisetarife behalten für dich weiterhin ihre Gültigkeit.

 

smartCOMMUNITY

 

Direkte Angebote von deinen Energiefreunden

Hierfür musst du jemanden kennen, der selbst Strom produziert und dir ein direktes Angebot mit deinem individuellen Preis über smartCOMMUNITY sendet. Der Preis kann zwischen 0 Cent/KWh und 100 Cent/KWh liegen. Wenn du ein solches Angebot erhältst, erhältst du automatisch eine E-Mail-Benachrichtigung, damit du keine Angebote von Freunden und Familie verpasst. Das Angebot kannst du online auf der Plattform unter “Stromhandel” -> “Energiefreunde” akzeptieren oder ablehnen.
 

smartCOMMUNITY

 

Energiedepot

Es gibt einen großen Pool aus erneuerbarem Überschuss-Strom aller smartCOMMUNITY-Teilnehmer – hier gibt es keine direkten Angebote, sondern Kunden definieren einen Mindest- und Höchststrompreis. Als Verbraucher gibst du deinen maximalen Bezugspreis an. Jeder Stromproduzent legt gleichzeitig seinen minimalen Verkaufspreis fest. Die Plattform verknüpft dann passende Produzenten und Konsumenten. Der Verkaufspreis ist dann der Mischpreis. D.h. wenn du beispielsweise einen maximalen Bezugspreis von 24 Cent/KWh (Brutto) angegeben hast und ein Produzent seinen minimalen Verkaufspreis auf 10 Cent/KWh (Netto) festgelegt hat, wird der Verkaufspreis bei 18 Cent/KWh liegen. Den Preis kannst du jederzeit anpassen, musst du aber nicht: Der von dir definierte Preis gilt solange, bis du diesen änderst.
 

smartCOMMUNITY

 

smartENERGY

Sollte in der smartCOMMUNITY einmal nicht genügend Strom für dich verfügbar sein, bekommst du den Strom von smartENERGY geliefert. Hier gilt dein smartBASIC Bezugstarif. Der smartBASIC Tarif wird auch dann verwendet, wenn deine Smart Meter-Werte mit Verspätung an smartCOMMUNITY übermittelt werden. Da die smartCOMMUNITY-Plattform den Handel täglich fortsetzt, können verspätet gelieferten Daten nicht nachträglich berücksichtigt werden und werden deshalb über smartENERGY zum smartBASIC Tarif gehandelt.
 

smartCOMMUNITY

 

Drei Möglichkeiten dich mit Strom zu versorgen

  1. Durch direkte Angebote von deinen Energiefreunden. Hierfür musst du jemanden kennen, der selbst Strom produziert und dir ein direktes Angebot mit deinem individuellen Preis über smartCOMMUNITY sendet. Der Preis kann zwischen 0 Cent/KWh und 100 Cent/KWh liegen. Wenn du ein solches Angebot erhältst, erhältst du automatisch eine E-Mail-Benachrichtigung, damit du keine Angebote von Freunden und Familie verpasst. Das Angebot kannst du online auf der Plattform unter “Stromhandel” -> “Energiefreunde” akzeptieren oder ablehnen.
     
  2. Durch das Energiedepot: Es gibt einen großen Pool aus erneuerbarem Überschuss-Strom aller smartCOMMUNITY-Teilnehmer – hier gibt es keine direkten Angebote, sondern Kunden definieren einen Mindest- und Höchststrompreis. Als Verbraucher gibst du deinen maximalen Bezugspreis an. Jeder Stromproduzent legt gleichzeitig seinen minimalen Verkaufspreis fest. Die Plattform verknüpft dann passende Produzenten und Konsumenten. Der Verkaufspreis ist dann der Mischpreis. D.h. wenn du beispielsweise einen maximalen Bezugspreis von 24 Cent/KWh (Brutto) angegeben hast und ein Produzent seinen minimalen Verkaufspreis auf 10 Cent/KWh (Netto) festgelegt hat, wird der Verkaufspreis bei 18 Cent/KWh liegen. Den Preis kannst du jederzeit anpassen, musst du aber nicht: Der von dir definierte Preis gilt solange, bis du diesen änderst.
     
  3. Schließlich über smartENERGY: Sollte in der smartCOMMUNITY einmal nicht genügend Strom für dich verfügbar sein, bekommst du den Strom von smartENERGY geliefert. Hier gilt dein smartBASIC Bezugstarif. Der smartBASIC Tarif wird auch dann verwendet, wenn deine Smart Meter-Werte mit Verspätung an smartCOMMUNITY übermittelt werden. Da die smartCOMMUNITY-Plattform den Handel täglich fortsetzt, können verspätet gelieferten Daten nicht nachträglich berücksichtigt werden und werden deshalb über smartENERGY zum smartBASIC Tarif gehandelt